Sie sind nicht angemeldet.

Talinna

unregistriert

1

Samstag, 15. Juli 2006, 22:10

Festplatte, HDD Life Programm

Hallo, ich bin neu hier und vorweg ein absoluter Laie was Hardware angeht.

Unser PC hatte extreme Mucken gemacht und es lief darauf hinaus das es an der alten leicht defekten Festplatte lag.
Uns wurde der Tip gegeben die Festplatte mal mit HDD Life zu überwachen und eben bei dem Festplattenhersteller auf der HP einen Check zu machen.
Das Programm ergab das die Festplatte wohl nur 54% läuft und eben recht warm ist.....
Die Überprüfung des Herstellers ergab das es Smart Alarme gab.......

Nun haben wir eine neue Festplatte eingebaut und mit HDD Life eine Überwachung gemacht....Es wird dort bei Leistung und Funktionsfähigkeit 64% angezeigt. Nun wurde mir gesagt, das diese Platte auch nicht so richtig funktionieren würde, es müsste da 100% stehen......... :verrückt: Ist das korrekt?Ich krieg die Krise wenn wir hier wieder alles komplett neu installieren müssen usw......
Der Festplattencheck auf der HP hat ein TopErgebniss gebracht. Nun muss ich gestehen bin ich mehr als nur leicht verwirrt.....

Wie kann man feststellen das eine Festplatte korrekt läuft? Ist übrigens eine Seagate Barracuda mit 80GB.
Hoff ich hab mich verständlich ausgedrückt, wenn nicht,dann fragt bitte nach.

Danke für Antworten!

LG Talinna

Leon

Moderator

Beiträge: 6 665

Registrierungsdatum: 28. August 2002

Wohnort: Köln

Beruf: Autoschieber

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Juli 2006, 22:25

Moin.

Zieh Dir hier aus der Database des Forums mal das Programm "HD-Tune". Wenn da bei "Health Status" ein OK steht, brauchst Dir keine Sorgen zu machen.
Sys1: Late 2013 MacBook Pro 15" Retina, 16GB RAM, 512GB SSD, 2,6 GHz i7, nVidia GeForce GT 750M 2GB
Sys2: Mid 2012 MacBook Air 11", 4GB RAM, 128GB SSD, 1,7 GHz i5

Talinna

unregistriert

3

Sonntag, 16. Juli 2006, 18:39

Hy, danke, da steht alles ok....Ein bisschen wundert es mich mit dem anderen Programm aber schon, da dort bei Funktion nur 64 % steht.....Müssten doch eigentlich 100%sein...

GRuß Lena

4

Sonntag, 16. Juli 2006, 20:01

Da die SMART-Daten bei jedem Hersteller ein wenig unterschiedlich sind, hat man nur mit dem SMART-Tool des Herstellers immer absolute sicherheit, dass das angezeigte zu der Platte passt. Somit kann es bei "fremd"-tools die nicht exakt wissen wie sie die Daten der Festplatte interpretieren müssen zu teilweise oder komplett falschen Angaben kommen...

Leon

Moderator

Beiträge: 6 665

Registrierungsdatum: 28. August 2002

Wohnort: Köln

Beruf: Autoschieber

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Juli 2006, 21:41

Nicht ganz richtig. Herstellerexklusive S.M.A.R.T. Angaben gibt es zwar, jedoch sind die wichtigsten und gesundheitsrelevanten Parameter bei allen Platten gleich.
Sys1: Late 2013 MacBook Pro 15" Retina, 16GB RAM, 512GB SSD, 2,6 GHz i7, nVidia GeForce GT 750M 2GB
Sys2: Mid 2012 MacBook Air 11", 4GB RAM, 128GB SSD, 1,7 GHz i5