Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hardwareforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Atkin

Junior Member

  • »Atkin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Oktober 2017, 10:03

IT-Service für Zahnarztpraxis?

Hallo Leute,


hab gerade euer Forum entdeckt und auch gleich mal eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.
Und zwar arbeitet meine Frau als Zahnarzthelferin in Hamburg und Computerprobleme stehen dort irgendwie an der Tagesordnung.
Entweder funktioniert die Zahnarztsoftware nicht richtig oder der Drucker kommt mit den verschiedenen Einstellungen der Rezepte und
Rechnungen nicht klar. Der Chef hat zwar immer irgendeinen Computerspezi an der Hand aber so wirklich hilft der auch nicht.
Meint ihr die sollten vielleicht mal einen richtigen IT-Service beauftragen?


LG

Rheinlaender

Co-Administrator

Beiträge: 7 035

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Beruf: PIM-Admin u.a.

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Oktober 2017, 22:39

Ich kann mir vorstellen, dass auf entsprechenden Messen oder Seminaren die der Chef teils zwangsläufig besucht viele Kollegen da jemanden bzw. eine Software empfehlen können.

Sicher gibt es da auch entsprechende Vorgaben die Ärzte erfüllen müssen, denn schließlich könnten ja auch mal Daten in die falschen Hände kommen.

Meine Frau hat früher mal als Stationsleitung im Krankenhaus gearbeitet und sagte gerade auf meine Frage, dass sich dort ein IT-Service gekümmert hat und wenn es Probleme
gab auch die Hotline schnell weiter helfen konnte. Wenn nix mehr ging kamen die raus und klärten vor Ort was los ist.
|Asus X299 Strix|Ci7_7920X@4,8Ghz|G-SKILL 16GB-3200|Zotac GTX 1080ti@2050|40" UHD
|MSI X299 Carbon|Ci7_7820X@4,8Ghz|G-SkILL. 16GB-3200|Zotac GTX 1080@2100|28" UHD
|EVGA X99 FTW|Ci7_5930K@4,6Ghz|G-SkILL. 16GB-3200|Zotac GTX 980ti@1500|42" FHD
|MSI Z87|Ci5_4670K@4,6Ghz|G-SkILL. 16GB-1600|2x EVGA 780ti@1250|3x28" 3D Surround
|MSI Notebook|Ci7_7700@3,4Ghz|16GB-2400|MSI GTX 1070|17" FHD
http://hwbot.org/user/rheinlaender/

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:29

Hi Atkin,

ich kann mir schon vorstellen, dass heutzutage auch bei einer Zahnarztpraxis hohe Ansprüche an die Technik gestellt werden.
Mittlerweile steht doch in jedem Behandlungszimmer ein eigener PC, der über die spezielle Zahnarztsoftware mit den anderen Zimmern
und der Anmeldung vorne verbunden ist. Dementsprechend müssen auch lizenzrechtliche Dinge beachtet werden, wenn das Programm
von verschiedenen Geräten benutzt wird. Tja und die Schwestern haben selten Zeit, sich mit solchen Dingen auseinander zu setzen.
Zumal das auch nicht deren Aufgabe ist.

Ich würde daher schon sagen, dass da ein professioneller IT-Service zu empfehlen ist. Die können sich dann um die Systempflege und
die IT-Sicherheit kümmern. Schließlich geht es da auch um empfindliche Patientendaten. Wichtig ist vor allem auch, dass die schnell
Hilfestellung leisten, wenn es zu technischen Problemen kommt und der Arzt und die Schwestern sich auf die Behandlung der Patienten
konzentrieren können. Einer der bekannteren IT-& EDV-Dienstleister aus Hamburg ist sicherlich Sentinel (https://sentinel-it.de/it-beratung/).
Neben größeren Unternehmen, betreuen die auch kleinere Betriebe. Vielleicht wäre das ja was, für die Praxis von deiner Frau.


Beste Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Bryant619« (12. Oktober 2017, 08:58)