Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hardwareforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Bryant619« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:32

Smart Home Systeme – jetzt aufrüsten oder nicht?

Hallo,

es gibt mittlerweile so einige Spielereien auf dem Markt. Manche Sachen sind sicher sinnvol: Steuerung von Licht, Musik, Rollos regeln oder Heizung ganz einfach per App vom Smartphone aus. Aber manchmal ersetzt es auch echt nur den Lichtschalter.
Der vernetzte Kühlschrank ist meiner Meinung nach auch quatsch. Ein Kühlschrank mit Web-Anbindung- ganz ehrlich.... :wacko:

Ich stehe dem ganzen auch Sicherheitstechnisch noch kritsch gegenüber.

Chris

Foren-As

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 19. Januar 2018

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Juli 2018, 02:05

Ich persönlich brauche es nicht. Würd ich mir aber ein Haus neu hinstellen, würd ich wohl auch alles "smart" machen.
Sicherheitsbedenken hab ich kaum, solange man nicht proprietären China Kram kauft (hab hier so eine IP Cam mit dubioser App/Firmware, die etwas sehr viel kommuniziert, dazu noch teilweise unleserlich übersetzt).

Bei mir stehn aktuell nur 2 Echos im Haus, einmal im Schlafzimmer (Dot - welcher zu 99% nur als Wecker dient) und einmal in der Küche der Echo Plus als Radio-Ersatz. Hue Lampen hätt ich sogar dank Starter-Pack, aber seit über einem halben Jahr nichtmal getestet :thumbsup:


Dazu hab ich, genau wie in der Firma, mehrere Überwachungskameras (IP/WIFI) - alles in einer App im Überblick.
Die Heizung bleibt bei mir manuell, die Dachfenster auch. Von den Kühlschränken... red ich mal gar nicht.
Licht wäre eventuell das einzige, was ich mir sinnvoll vorstellen könnte, aber dann auch nur Zuhause steuern, zwecks der Faulheit zum Steuern von Couch oder Bett aus und auch gleich auf LED mit verschiedenen Farbtönen.


Ein Kumpel hat beim Hausbau vor rund 5-6 Jahren ewig überlegt, ob er auf KNX setzt. Final ging er aber auf die zweifelhafte Lösung der üppigen Verkabelung:
- er lässt fast alles im Keller zusammenlaufen und kann bei Bedarf dort rumklemmen, z.B. ob der Einsatz als Schalter für das andere Ende oder eine Steckdose geplant ist.




Atkin

Junior Member

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2017

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Juli 2018, 15:51

Hallo,

ich finds großartig, was mittlerweile alles möglich ist. Bisher hatte ich nur eine Heizungssteuerung in unserer Urlaubshütte eingerichtet. Die ist in den Bergen und da ist es recht kühl. Nach einem Tag im Auto freut man sich, wenn's zuhause dann schon Warm ist. So bin ich jedenfalls das erste mal auf smart Home gestoßen.

Einen smarten Kühlschrank brauche ich nicht, wenn die Milch alle ist kauft meine Frau neue und da sie mich garantiert überleben wird, werde ich auch in Zukunft keinen intelligenten Kühlschrank brauchen.

Was mich aber intressiert ist der Aspekt Sicherheit. Ich habe von Smart Home Einrichtungen gelesen, die es ermöglichen durch die Steuerung von Licht und Rollos usw. zu simulieren, dass jemand zu Hause ist, was Einbrecher abschrecken soll.

Ansonsten bin ich gut selber in der Lage, Lichtschalter und Gardinen zu bedienen, aber nicht wenn ich nicht da bin.

Eine Überwachung der Vitalfunktionen fände ich auch spannend, wenn wir mal älter sind.

Früher oder später werde ich auf jeden Fall noch mal aufrüsten zu Hause. Ich überlege nur ob ich auf zentrale oder dezentrale Systeme zurückgreifen soll, da wäge ich gerade noch die vor und Nachteile ab.

Letztlich ist jedes System, dass ans Internet angeschlossen ist auch hackbar und deswegen unsicher.

ICh frage mich nur warum jemand mein Rollo hacken sollte...

  • »Bryant619« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. August 2018, 11:04

Über so ein Alexa-Gerät hab ich auch mal nachgedacht, aber wenn ich so drüber nachdenke, für viel mehr als Wecker und einzwei Spielereien würd ich es dann wohl doch nicht nutzen...

Sowas wie die Heizungssteuerung wiederum finde ich eben sehr spannend, aber da scheu ich mich momentan doch noch davor, ist ja schon ein großer Schritt und mit einer Menge Aufwand und Kosten verbunden.

  • »Bryant619« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. November 2018, 16:42

Allerdings hat sich da ja in letzter zeit nochmal einiges getan!

Ähnliche Themen